„Digitale Vignette“ kommt bei den AutofahrerInnen gut an

Ab 2018 wird es neben der bekannten Klebeversion auch eine Digitale Vignette geben. IFES hat im Auftrag der ASFiNAG in einer österreichweiten repräsentativen Umfrage AutofahrerInnen zur neuen digitalen Version befragt.

Bei einer Pressekonferenz präsentierten am 18.04.2017 Bundesminister Jörg Leichtfried und ASFINAG-Vorstand Klaus Schierhackl die Details zur Umfrage. 83 Prozent der befragten AutofahrerInnen halte die Digitale Vignette für eine gute Idee. 60 Prozent wollen sie auch kaufen.
Beachtlich ist auch die Bekanntheit – acht von zehn Befragten haben von der Digitalen Vignette bereits gehört. Trotz der Konsumentenschutzfrist von 17 Tagen gibt die Hälfte der JahresvignettenbesitzerInnen an, die Digitale Vignette zukünftig online erwerben zu wollen.

(Bildquelle: ASFINAG)
 

Rückfragen

Dr. Reinhard Raml steht Ihnen gerne für Informationen zur Verfügung:

Tel: +43 1 546 70 321 oder reinhard.raml@ifes.at