Feldbefragung (CAPI)

Telefonerhebungen eignen sich nicht für alle Zwecke. Sobald komplexere Einstellungen detaillierter erfasst und analysiert werden sollen oder die Befragung von Zielpersonen vor Ort geschieht, sind mündliche Befragungen (face-to-face) vorteilhafter als schriftliche oder telefonische Erhebungen.
 Eine besondere Art der persönlichen Befragung stellt die CAPI-Methode (Computer Assisted Personal Interviewing) dar, bei der die Befragung anhand eines elektronischen Fragebogens, der auf einem Handheld- oder Pocket-PC gespeichert ist, durchgeführt wird. Ein Pocket-PC bietet im Vergleich zu "Papiervorlagen" (paper & pencil) bessere Präsentationsmöglichkeiten. Dadurch können z. B. Multimedia- oder Werbefilm-Sequenzen vorgeführt und in die Befragung einbezogen werden. Weiterhin werden die Daten unmittelbar im Pocket-PC erfasst, wodurch sich der Erhebungszeitraum stark verkürzt. Später exportiert eine Software die Daten digital in ein gewünschtes Analyseprogramm - auch hier erreicht man eine deutliche Zeit- und Kostenersparnis.