Aktuelles aus dem IFES

Was will die Bevölkerung von den Gemeinden

Die ÖsterreicherInnen schätzen die Lebensqualität in ihren Gemeinden als sehr hoch ein. Wichtige Aspekte wie Kommunale Dienstleistungen, Sicherheit, aber auch Kinderbetreuung etc. werden als sehr zufriedenstellend in den Gemeinden erlebt.

Dauerbrenner Nachhilfe

Nach wie vor ist der Nachhilfebedarf in Österreich sehr hoch. Bundesweit bekam knapp ein Fünftel (18 %) der Schüler/innen Nachhilfe; die meisten davon (14 %; das sind rund 138.000 Schüler/innen) erhielten in diesem Schuljahr und im Sommer davor eine bezahlte Nachhilfe.

Überlastung und Burnout - Ergebnisse aus dem Arbeitsklima Index

Für knapp ein Drittel der Beschäftigten sind die Belastungen in der Arbeit zu hoch. Das trifft insbesondere auf Menschen mit maximal Pflichtschulabschluss zu: In dieser Gruppe gibt sogar fast die Hälfte der Beschäftigten an, unter zu hohen Arbeitsbelastungen zu leiden.

IFES unterstützt die Journalismustage 2017

Die Journalismustage beschäftigen sich mit dem Wert, den guter Journalismus für die Gesellschaft hat. Das IFES unterstützt diese wichtige Veranstaltung.

Ifes in den Medien

Methodische Informationen zur Sonntagsfrage, Kronen Zeitung 9.Juli

Am 9.7.2017 wurde in der Kronen Zeitung eine Sonntagsfrage aus einer IFES Umfrage publiziert.

Eckdaten der Studie vom Juni/Juli 2017:

Methode: telefonische Befragung kombiniert mit online Befragung, österreichrepräsentativ, telefonisches RLD-Sample, IFES Mehrthemenumfrage

Methodische Informationen zur IFES Umfrage in der Kronen Zeitung

Am 14.5. wurde in der Kronen Zeitung eine Sonntagsfrage aus einer IFES Umfrage publiziert. 

Eckdaten der Studie:

telefonische Befragung, österreichrepräsentativ, RLD-Sample, IFES Mehrthemenumfrage

Stichprobengröße: n=1.200

Auftraggeber: SPÖ Parlamentsklub

"Wahlumfragen sind Momentaufnahmen"

Nach der neuerlichen Aufregung darüber, dass die Meinungsforschung ein Wahlergebnis - den Sieg von Donald Trump - nicht vorhergesehen habe, lud DerStandard.at zum Chat ein. Eva Zeglovits stellte sich den Fragen der Userinnen und User rund um das Thema "Meinungsforschung im Umbruch".

Pressekontakt

Dr.in Eva Zeglovits steht Ihnen gerne für Informationen zur Verfügung:

eva.zeglovits@ifes.at
oder +43 1 546 70 351