Der aktuelle Arbeitsklima-Index: Einkommenszufriedenheit sinkt

Der aktuelle Arbeitsklima-Index liegt wie vor einem halben Jahr unverändert bei 108 Indexpunkten. Die Zufriedenheit mit dem Einkommen und mit den betrieblichen Sozialleistungen ist in diesem Zeitraum jedoch gesunken. Auch die berufliche Karriere und die subjektiven Chancen auf dem Arbeitsmarkt werden heute pessimistischer eingeschätzt als noch vor sechs Monaten.

Das sind die zentralen Ergebnisse des aktuellen Arbeitsklima-Index, die von IFES Projektleiter Georg Michenthaler am 8. Juni 2005 in einer Pressekonferenz gemeinsam mit dem Vizepräsidenten der AKOÖ, Ing. Reinhold Entholzer und Mag. Christoph Hofinger (SORA) vorgestellt wurden.

Die aktuelle Arbeitsmarktlage gab den Anstoß, anhand der Daten des Arbeitsklimaindex diesmal auch die Lage der Arbeitslosen genauer zu analysieren. Der Befund ist wenig überraschend: Wer die Arbeit verliert, verliert oft auch die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Nicht einmal einer von zehn Arbeitslosen ab 45 Jahren glaubt, wieder ohne Schwierigkeiten einen Arbeitsplatz finden zu können. Selbst von den Beschäftigungslosen mit Hochschulausbildung nehmen 83 Prozent an, nur "sehr schwer" oder "schwer" wieder einen Job zu bekommen.

Weitere Informationen zum aktuellen Arbeitsklimaindex können Sie downloaden. Generelle Informationen finden Sie auch unter www.arbeitsklima.at

Rückfragen bitte an

Georg Michenthaler steht Ihnen gerne für Informationen zur Verfügung:

Tel: ​+43 1/546 70 354 oder ​georg.michenthaler@ifes.at

Downloads
Der aktuelle Arbeitsklima-Index271,75 KB