Arbeitsklima-Index: Frauen müssen entscheiden - Kinder oder Karriere

"Wenn sich heute eine Frau in Österreich für Kinder entscheidet, entscheidet sie sich oft gleichzeitig gegen eine berufliche Karriere, für eine unzureichende Altersversorgung und für ein dramatisch niedrigeres Lebenseinkommen", fasst IFES-Projektleiter Georg Michenthaler die Ergebnisse einer Sonderauswertung des Arbeitsklima-Index zusammen, die am 9. September 2003 in einer Pressekonferenz gemeinsam mit Dr. Hans Kalliauer (AK-OÖ) und Mag. Christoph Hofinger (SORA) vorgestellt wurden. Das liegt vor allem an den unzureichenden Rahmenbedingungen wie ganztägige Kinderbetreuungs-einrichtungen.
Laut Arbeitsklima-Index geben 15 Prozent der erwerbstätigen Mütter an, dass ihr Einkommen zur Deckung ihrer Lebensbedürfnisse nicht ausreicht und 30 Prozent dieser Beschäftigtengruppe geht davon aus, dass ihr Pension nicht zum Leben reichen werde.
 

Rückfragen bitte an

Georg Michenthaler steht Ihnen gerne für Informationen zur Verfügung:

Tel: ​+43 1/546 70 354 oder ​georg.michenthaler@ifes.at