Ausbildung der Turnusärzte

Im Auftrag der Österreichischen Ärztekammer führte das IFES eine repräsentative Erhebung bei 300 Turnusärzten über ihre Arbeits- und Ausbildungssituation durch. Die Ergebnisse dieser Studie wurden heute in einer Pressekonferenz von Vertretern der Ärztekammer und des IFES vorgestellt.

So haben die Turnusärztinnen und -ärzte zwar die längste Arbeitszeit aller Spitalsärzte, müssen dabei aber vorrangig ausbildungsferne Tätigkeiten wie z.B. Sekretariats- und Dokumentationsarbeiten verrichten. Es zeigt sich das Bild einer "Personalreserve". Darüber hinaus fehlen in über der Hälfte der Abteilungen Ausbildungskonzepte. Fast ein Drittel der Turnusärzte hat keinen fixen Ansprechpartner im Spital. 

Rückfragen bitte an

Hermann Wasserbacher steht Ihnen gerne für Informationen zur Verfügung:

Hermann.Wasserbacher@ifes.at
oder +43 1 546 70 374

Downloads
Ausbildung der Turnusärzte128,17 KB