Grundlegende Schulreformen gewünscht

Das IFES führte im Auftrag der Schul- und Hochschulabteilung der AK-Wien zur laufenden Schulreformdebatte in Reaktion auf das schwache PISA-Abschneiden Österreichs eine erste große bundesweite Befragung zu dieser Thematik durch. Die Studie macht deutlich, dass sich große Bevölkerungsteile im Schulbreich grundlegende Reformen wünschen: Die Mehrheit will ein Vorschuljahr, mehr Förderung, das Recht auf ganztägige Betreuung und eine gemeinsame Schule für alle Kinder bis 14.

Rückfragen bitte an

Hermann Wasserbacher steht Ihnen gerne für Informationen zur Verfügung:

Hermann.Wasserbacher@ifes.at
oder +43 1 546 70 374