Das IFES gratuliert Gründer Karl Blecha zum 85. Geburtstag

Karl Blecha, Gründer und Eigentümervertreter des IFES, feiert seinen 85. Geburtstag. Die IFES GeschäftsführerInnen Reinhard Raml, Eva Zeglovits und Hermann Wasserbacher gratulieren im Namen des gesamten IFES Teams sehr herzlich!

Werdegang

Karl Blecha wurde am 16.4.1933 in Wien geboren. Nach der Matura 1952 studierte er an der Universität Wien Psychologie, Ethnologie und Soziologie. Neben seinem Studium arbeitete Karl Blecha als Werbeleiter eines Verlagskonzerns und war auch selbst journalistisch tätig, u.a. als Wiener Korrespondent der Tageszeitung "Neue Zeit" und als Chefredakteur des "Journals für Sozialforschung".

Von 1963 bis 1975 war Blecha Direktor des IFES (zuvor Wiener Sozialforschungsinstitut), das unter seiner Leitung zu einem der fundiertesten Forschungszentren für angewandte Sozialwissenschaft im deutschsprachigen Raum aufstieg.

Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit war Blecha bereits seit Jugendtagen  ein aktives Mitglied der österreichischen Politikszene. Er war in der Sozialdemokratischen Jugendbewegung tätig, wurde 1952 Verbandsobmann der Sozialistischen Mittelschüler (VSM), 1954 der Sozialistischen Studenten Österreichs (VSStÖ) und später Bundesvorsitzender der Jungen Generation in der SPÖ. Zudem war er stellvertretender Vorsitzender in der Österreichischen Hochschülerschaft.

Von 1970 bis 1983 war Karl Blecha Abgeordneter im Österreichischen Nationalrat, wo er als Sprecher in Justiz-, Wissenschafts-, Kultur-, Medien- und Landesverteidigungsfragen fungierte. Von 1975 bis 1981 war Blecha Zentralsekretär der SPÖ und wurde 1981 (bis 1990) zum stellvertretenden Parteivorsitzenden der SPÖ gewählt. 1983 wurde er österreichischer Innenminister.

Für seine Verdienste erhielt er 1978 das „Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“ und 1986 das „Großes Goldenes Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich“.

Nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Politik 1989 gründete Karl Blecha das MITROPA-Institut für Wirtschafts- und Sozialforschung, das Planungsunterlagen und Entscheidungs­hilfen für Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Medien erstellt.

Karl Blecha ist Präsident der Gesellschaft für Österreichisch-Arabische Beziehungen und seit 1999 Präsident des SPÖ-Pensionistenverbandes.