Lernen und Betreuung in Corona-Zeiten

Schülerinnen und Schüler und der Eltern stehen während der Corona-Krise vor besonderen Herausforderungen. Viele fühlen sich laut deren Eltern bei den Schulaufgaben überfordert. Dies nicht nur deshalb, weil nicht alle Schulkinder dafür zu Hause technisch gut ausgestattet sind, sondern auch wegen der vielen unterschiedlichen Online-Tools, die in Verwendung sind.
Besonders schwierig ist es für jene Eltern, die ihren Kindern bei den Aufgaben kaum helfen können. Die wichtigsten Wünsche der Befragten sind mehr Kontakt mit der Schule, Online-Sprechstunden, mehr Arbeitsmaterialien und ein Kleingruppen-Halbtag pro Woche in der Schule.
Das IFES hat im Auftrag der Arbeiterkammer Wien bei einer Befragung 316 Eltern von 456 Schülerinnen und Schülern zusätzliche Fragen zur aktuellen Situation gestellt.

Rückfragen

Dr. Gert Feistritzer steht Ihnen gerne für Informationen zur Verfügung:

+43 1/546 70 324​ oder gert.feistritzer@ifes.at