Neue Publikationen: MAPs und MitarbeiterInnenbefragungen

MitarbeiterInnenbefragungen und die Durchführung der Evaluierung psychischer Belastungen mit MAPs gehören zu den Kernkompetenzen des IFES. In zwei aktuellen Buchpublikationen legen IFES MitarbeiterInnen nun dar, wie diese Befragungen in der Praxis durchgeführt werden können.

Georg Michenthaler stellt im Buch "Stress und Burnout. Erkennen-Vorbeugen-Handeln" vor, wie Mitarbeiterbefragungen dazu genützt werden können, den Finger auf wunde Punkte zu legen.

Im Buch "Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen" stellt das IFES als Anbieter das Instrument MAPs (Messung und Analyse psychischer Belastungen) vor. Hier werden im Besonderen die praktischen Erfahrungen mit dem Evaluierungsprozess in den Mittelpunkt gestellt, damit AnwenderInnen sich ein Bild davon machen können, wie eine solche Evaluierung organisatorisch und inhaltlich abgewickelt werden kann. Von der Zusammensetzung der Steuerungsgruppe bis zur Entwicklung und Umsetzung der Maßnahmen sind hier alls Schritte erläutert und anhand eines anonymisierten Beispiels illustriert.

Beide Bücher richten sich an PraktikerInnen in den Betrieben, die MitarbeiterInnenbefragungen planen oder durchführen, oder die für die Evaluierung psychischer Belastungen verantwortlich sind.

Mehr zum Buch "Stress und Burnout. Erkennen-Vorbeugen-Handeln"

Mehr zum Buch "Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen"

Rückfragen

Dr.in Eva Zeglovits steht Ihnen gerne für Informationen zur Verfügung:

eva.zeglovits@ifes.at
oder +43 1 546 70 351