Relaunch DIE PRESSE

Am 26.2.2003 wurde "Die Presse :neu" im Museum Angewandter Kunst in Wien von Styria-Vorstand Horst Pirker, Presse-Geschäftsführer Franz Ivan und Peter Umundum sowie Chefredakteur Andreas Unterberger präsentiert.

Im Vorfeld des Relaunches der "Presse" wurde das IFES beauftragt, mit geeigneten Untersuchungen das Nutzungsverhalten der Leser sowie die Bewertung des Blattes zu analysieren.

Mit dem IFES/R&M Editorial Monitor war es möglich, die Resonanz der Leserinnen und Leser der "Presse" schnell, kostengünstig und mit wissenschaftlicher Präzision festzustellen.

Chefredakteur Andreas Unterberger: „Die Aussagekraft aller bisherigen Copytests und qualitativen Untersuchungen, die wir nach den verschiedensten Methoden in den letzten Jahren durchgeführt haben, war für uns extrem gering. Sie waren alle zu oberflächlich, zu pauschalierend, zu widersprüchlich, zu sehr von subjektiven Überzeugungen der Studienautoren geprägt.
Der Editorial Monitor bringt hingegen absolut nachvollziehbare Ergebnisse, die bis auf den einzelnen Artikel hinunter ein scharfes und differenziertes Bild der Nutzung einer Zeitung durch den Leser ergeben. Man sollte sich nur über eines im klaren sein: Um jeden Artikel in die richtigen Kategorien einreihen zu können, sollte die Redaktion der gemeinsamen Vorbereitung des Test viel Zeit widmen.“

Nähere Informationen im Anhang.

Foto: IFES-Projektleiterin Barbara Baier und Presse-Geschäftsführer Peter Umundum bei der Präsentation am 26.2.2003 im MAK.

Rückfragen bitte an

Hermann Wasserbacher steht Ihnen gerne für Informationen zur Verfügung:

Hermann.Wasserbacher@ifes.at
oder +43 1 546 70 374

Downloads
Relaunch DIE PRESSE96 KB