Schulkosten und Teuerung

Am 13.9.2022 wurden die Ergebnisse einer IFES-Studie zum Thema Schulkosten und Teuerung im Auftrag der AK Wien präsentiert. Dabei wurden österreichweit 809 Eltern telefonisch und online befragt.

Die Studie zeigt, dass die Teuerung bei den Familien angekommen ist. 93 % spüren die Auswirkungen der Teuerung, davon 61 % sehr deutlich. Jede dritte Familie gibt an, dass der Haushalt im kommenden Schuljahr weniger oder viel weniger Geld für Ausgaben für die Schule zur Verfügung haben wird. Eltern erwarten im kommenden Schuljahr in fast allen Bereichen Kostensteigerungen bzw. höheren finanziellen Aufwand, das heißt auch für allgemein notwendige Aufwendungen wie Schulmaterial oder Essensgeld, etc.

Rund die Hälfte stimmt sehr/eher zu, dass die momentane Situation für die Familie stark belastend ist, die andere Hälfte sieht eher keine bis gar keine Probleme. Ganze 70 %, somit mehr als zwei Drittel der befragten Haushalte, fühlen sich als Elternteil von der Politik tendenziell im Stich gelassen.

(Fotocredit: freepik.com / freepik)

Rückfragen

Julian Aichholzer steht Ihnen gerne für Informationen zur Verfügung:

julian.aichholzer@ifes.at
oder +43 1 54670 327