Focusgruppen

Fokusgruppen:

sind ähnlich wie Gruppendiskussionen, die häufig in der Marktforschung eingesetzt werden. 8 bis 12 TeilnehmerInnen diskutieren etwa zwei Stunden unterschiedlichste Aspekte eines Themas, wodurch sich neue Informationen bzw. Fragestellungen aus verschiedensten gesellschatlichen Blickwinkel analysieren lassen.

ExpertInneninterviews

sind Befragungen von Personen, die hinsichtlich ihres Status als Experte oder Expertin über spezifisches Wissen bzw. Kompetenzen verfügen. Die Interviews sind an einem Leitfaden orientiert und werden oft zu Beginn einer Studie eingesetzt.

Tiefeninterviews

sind Verfahren die auf schwer zu erfassende, unbewusste Motive und Einstellungen abzielen. Es handelt sich um eine sehr offene, gering strukturierte Interviewtechnik, welche aus der Psychoanalyse entwickelt wurde.

Kognitive Interviews

Im Zuge der Fragebogenentwicklung wird ein Pretest angewendet, um die Güte testen zu können. In diesem Zusammenhang werden kognitive Techniken miteinbezogen (Think aloud, Probing) um mögliche Probleme von Fragen aufdecken zu können.