Newsarchiv

Eigentümerwechsel im IFES

Das IFES gibt einen Wechsel in der Eigentümerstruktur bekannt: die GeschäftsführerInnen Hermann Wasserbacher, Dr. Reinhard Raml und Dr.in Eva Zeglovits übernehmen 100% des Instituts für empirische Sozialforschung (IFES).

Hohe Dynamik am Arbeitsmarkt und Belastung durch Überstunden

Der Arbeitsklima Index macht die hohe Dynamik auf dem Arbeitsmarkt deutlich: Ein Fünftel will den Job wechseln

Zur Qualität von Sonntagsfragen

Die Nationalratswahlen rücken näher und immer mehr Umfragen mit „Sonntagsfragen“ werden publiziert. Der Verband der Markt- und Meinungsforschungsinstitute (VdMI) erinnert daher in einem Schreiben an die Chefredaktionen wieder an die Qualitätsrichtlinien für die Erhebung und Veröffentlichung von Ergebnissen der Wahlforschung.

84% der Eltern wollen die 6. Urlaubswoche

Am 13. September 2019 wurden die Ergebnisse der bundesweiten Befragung zur Familien- und Kinderpolitik in Österreich veröffentlicht.

Wie sorgen die ÖsterreicherInnen fürs Alter vor?

Das Umlagesytem ist die unverzichtbare Basis für die Altersversorgung der heimischen Bevölkerung. Das zeigt auch eine aktuelle Sonderauswertung des Österreichischen Arbeitsklimaindex.

Eltern sehen die Situation für Kinder in Österreich kritisch

57% der Eltern von Kindern unter 14 sind der Meinung, dass sich die Situation für Kinder in Österreich eher oder eindeutig in die falsche Richtung entwickelt. Besonders AlleinerzieherInnen und Familien mit niedrigen Haushaltseinkommen bewerten die Entwicklung negativ.

Methodische Details zur Sonntagsfrage Juli 2019

Am 11. Juli 2019 wurde eine Sonntagsfrage aus einer IFES-Umfrage publiziert (u.a. in vol.at und news.at) 

Eckdaten der Studie:

So schwimmt Österreich - zur Schwimmkompetenz der Österreicher

Eine neue, repräsentative Studie im Auftrag des Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) zeigt, dass rund 8 Prozent der Österreicher ab einem Alter von 5 Jahren nicht schwimmen können. Das sind knapp 700.000 Personen. Jeder 5.

ASFINAG startet neue Verkehrssicherheits-Kampagne zum Sicherheitsabstand: „Zwei Sekunden entscheiden“

Riskante Fahrmanöver, dichtes Auffahren und Fehleinschätzungen beim Abstandhalten zählen zu den häufigsten Unfallursachen auf den österreichischen Autobahnen.

Nachhilfestudie 2019: Immer mehr Schülerinnen und Schüler brauchen Nachhilfe

Der Nachhilfebedarf für Schülerinnen und Schüler ist weiter gestiegen. 29 Prozent erhielten in diesem Schuljahr und im Sommer davor Nachhilfe, sei es bezahlt oder unbezahlt. Das sind rund 287.000 Schülerinnen und Schüler.