Newsarchiv

Keynote zu zentralen Ergebnissen des IV-ZukunftsMonitors

Im Auftrag der Industriellenvereinigung und in Kooperation mit dem Soziologie-Institut der Uni Wien hat IFES 2020 zum zweiten Mal den „IV-ZukunftsMonitor“ erhoben. Im Rahmen der Online-Veranstaltung „Fachkräfte willkommen – Österreich Land zum Leben, Land zum Arbeiten“ hielt IFES-Projektleiterin Mag.a Teresa Schaup eine Keynote zu den wichtigsten Findings dieses sozialwissenschaftlichen Monitorings.

Arbeitsklima Index: Sonderauswertung für Burgenland präsentiert

Über die Auswirkungen der Pandemie auf die burgenländischen Beschäftigten hat IFES-Geschäftsführer Dr. Reinhard Raml gemeinsam mit Gerhard Michalitsch, Präsident der AK Burgenland, im Zuge einer Pressekonferenz informiert.

Ergebnisse der Antisemitismus-Studie 2020 präsentiert

Gemeinsam mit Nationalratspräsidenten Wolfgang Sobotka und Thomas Stern (Braintrust) hat IFES-Geschäftsführerin Eva Zeglovits die Ergebnisse einer vom Parlament in Auftrag gegebenen Studie zu Antisemitismus in Österreich präsentiert.

Arbeitsklima Index: Belastung und Verunsicherung steigen

Die fortdauernde COVID19-Krise sorgt bei Beschäftigten für mehr Stress, weniger Zufriedenheit im Job und sinkenden Optimismus. Über diese und weitere aktuelle Entwicklungen in der Arbeitswelt hat IFES-Geschäftsführer Dr. Reinhard Raml gemeinsam mit AK OÖ-Präsident Johann Kalliauer und Mag. Daniel Schönherr von SORA im Zuge einer Pressekonferenz informiert.

IFES trauert um Ernst Gehmacher (1926-2021)

IFES trauert um Ernst Gehmacher, der im Jänner 2021 seine letzte Reise angetreten hat. Ernst Gehmacher war der wissenschaftliche Impulsgeber des IFES und ein Vollblut-Sozialforscher, der stets bestrebt war, mit seinen Untersuchungen die Gesellschaft positiv zu verändern und gerechter zu machen.

IFES sagt Danke und wünscht Frohe Festtage 2020

Das IFES sagt Danke! Danke den vielen tausenden Menschen, die bereit sind, an unseren Studien teilzunehmen! Danke unseren Interviewerinnen und Interviewern, denen es heuer in diesem schwierigen Jahr 2020 dennoch gelungen ist, insgesamt 45.700,- EURO an Spenden für die St. Anna Kinderkrebsforschung zu sammeln. Herzlichen Dank und frohe Festtage! Im Bild (COVID-bedingt aus dem IFES-Archiv von Weihnachten 2019) von links nach rechts: Geschäftsführer Hermann Wasserbacher, die Leiterin des Telefonstudios Birgit Hitzinger und Betriebsrat Philipp Loder.

Arbeitslosigkeit wirkt nachhaltig negativ

Welche Implikationen hat die Coronakrise für Menschen in Arbeitslosigkeit? Steigt mit der höheren Wertschätzung für Handelsangestellte auch deren Arbeitszufriedenheit? Darüber informierten Dr. Johann Kalliauer, Präsident der AK Oberösterreich, Mag.a Aleksandra Waldhauser von IFES und Mag. Daniel Schönherr von SORA im Zuge einer Online-Pressekonferenz anlässlich aktueller Auswertungen der Studie zum Arbeitsklima Index im Auftrag der AK Oberösterreich.

Patientenbedürfnisse und Erwartungen an die Gesundheitsversorgung

Für die Vinzenz-Gruppe hat das IFES hat unter der Leitung von Dr. Reinhard Raml und Mag.a Bettina Eckerieder repräsentativ 1.000 Personen in Österreich zu ihren Bedürfnissen sowie Erwartungen an die Gesundheitsversorgung und an das Krankenhaus der Zukunft befragt. Dabei zeigte sich unter anderem eine hohe Aufgeschlossenheit gegenüber neuen technischen Entwicklungen im Gesundheitswesen.

Strukturwandelbarometer: (Neue) Herausforderungen durch die Pandemie

Der Strukturwandelbarometer 2020 der Arbeiterkammer Wien stand dieses Jahr ganz im Zeichen von Corona. Durch diese neue Herausforderung konnte dieses Forschungsprojekt aber auch wachsen. Mit dem ÖGB konnte ein neuer Kooperationspartner gefunden und die Stichprobe dadurch erheblich vergrößert werden. Zwischen August und September wurden 1.828 Betriebsratsvorsitzende befragt, wie sehr die COVID19-Krise ihre Betriebe und Unternehmen strukturell und wirtschaftlich verändert hat.

Homeoffice: Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmen

Im Auftrag der Arbeiterkammer hat das IFES im April und im Oktober Studien zum Thema Homeoffice durchgeführt. Hierfür wurden jeweils über 2.000 Beschäftigte repräsentativ für Österreich befragt. Die Ergebnisse der zweiten Erhebungswelle haben nun die Präsidentin der Arbeiterkammer Renate Anderl und IFES-Geschäftsführerin Dr.in Eva Zeglovits gemeinsam präsentiert.