Europäische Wertestudie 2018

Das IFES führt im Auftrag der Universität Wien die aktuelle Erhebung der Europäischen Wertestudie durch. Die Europäische Wertestudie befasst sich mit den Meinungen und Ansichten der Österreicher/innen zu verschiedenen Lebensbereichen, zum Beispiel Arbeit, Familie, Religion und Politik.

Ziel der Studie ist es, die Lebenssituation der österreichischen Bürger/innen zu beschreiben, um sie mit anderen Ländern zu vergleichen. So können gesellschaftliche Veränderungen erkannt und die zukünftige Politik in Österreich und in Europa entsprechend gestaltet werden.
Die Befragung zur Europäischen Werte wird im Abstand von etwa zehn Jahre durchgeführt. Sie liefert wertvolle Daten zu den Lebensumständen, Meinungen und Ansichten der Menschen in Europa. Die Ergebnisse der Studie sind eine wichtige Grundlage für die Forschung über die Gesellschaft in Österreich und in anderen europäischen Ländern. Ihre Teilnahme leistet dazu einen sehr bedeutenden Beitrag!
Es gibt europaweite, und sogar weltweite Auswertungen, wo man die Ergebnisse in den unterschiedlichen Ländern miteinander vergleichen kann. Interessant ist zum Beispiel diese Webseite, wo man sich Landkarten ausgeben lassen kann, in denen die Ländererebnisse grafisch dargestellt werden. 
Auch Unterrichtsmaterialien werden aus den Studienergebnissen erstellt.

Wenn auch Sie zufällig ausgewählt wurden, an dieser Studie teilzunehmen, erhalten Sie von uns ein Aviso-Schreiben, innerhalb der nächsten Wochen wird ein Interviewer oder eine Interviewerin von IFES versuchen, mit Ihrem Haushalt Kontakt aufzunehmen. Bitte unterstützen Sie diese Studie mit Ihrer Teilnahme!

Bei Fragen hinterlassen Sie bitte eine Nachricht unter der kostenlosen IFES-Hotline 0800 22120021 und die Mitarbeiter/innen von IFES rufen Sie gerne zurück.

Die Europäische Wertestudie für Österreich wird vom österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) finanziert. Für die Durchführung der Befragung ist das IFES Institut für empirische Sozialforschung im Auftrag der Universität Wien, Institut für Staatswissenschaft, verantwortlich.

Rückfragen

Dr.in Eva Zeglovits steht Ihnen gerne für Informationen zur Verfügung:

eva.zeglovits@ifes.at
oder +43 1 546 70 351