Österreichischer Arbeitsgesundheitsmonitor

Österreichischer Arbeitsgesundheitsmonitor

Umfassende Erhebung eines erweiterten Gesundheitsbegriffs unter besonderer Berücksichtigung der Arbeitswelt unselbständig Beschäftigter.
Im Rahmen des Gesundheitsmonitors werden neben klassischen Beeinträchtigungen und psychosomatischen Beschwerdebildern (Herz-Kreislauf-Probleme, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, Beschwerden im Bewegungs- und Stützapparat etc.), psychische Befindensbeeinträchtigungen (Gereiztheit, Depressivität, Nicht-Abschalten-Können, Motivationsverlust, Resignation etc.) sowie positive Indikatoren der Gesundheit (Persönlichkeitsentwicklung, Selbstwirksamkeit, Wohlbefinden, Leistungsfähigkeit, Sinnwahrnehmung im Leben etc.) erhoben. Damit wird auf Basis der WHO-Definition ein breiter Gesundheitsbegriff konsequent umgesetzt und in Beziehung zu den Arbeitsbedingungen gesetzt.

Die Leistungen des IFES:

  • Erarbeitung der wissenschaftlichen Grundlagen, Konzeption
  • Entwicklung und Testung der Erhebungsinstrumente
  • Stichprobenziehung
  • Durchführung von 1.000 persönlichen Interviews pro Quartal
  • Auswertung und Analyse der Daten

 

IFES-Projektleiter

Dr. Reinhard Raml steht Ihnen gerne für Informationen zur Verfügung:

Tel: +43 1 546 70 321 oder reinhard.raml@ifes.at