Dr. Julian Aichholzer

Dr. Julian Aichholzer studierte Soziologie und Politikwissenschaft an der Universität Wien und ist seit Dezember 2021 als wissenschaftlicher Projektleiter im IFES tätig.

Zuvor war er mehrere Jahre an der Universität Wien tätig, u.a. in der Austrian National Election Study (AUTNES) und dem Forschungsverbund Interdisziplinäre Werteforschung.

 

Tel: +43 1 54 670 – 327

julian.aichholzer@ifes.at

 

Bisherige Publikationen: HIER / Ausgewählte Publikationen:

Aichholzer, J., & Lechner, C. M. (2021). Refining the Short Social Dominance Orientation Scale (SSDO): A Validation in Seven European Countries. Journal of Social and Political Psychology, 9(2), 475-489.

Aichholzer, J., Friesl, C., Hajdinjak, S., & Kritzinger, S. (Eds.). (2019). Quo vadis, Österreich? Wertewandel zwischen 1990 und 2018. Wien: Czernin Verlag.

Aichholzer, J. (2018). Verschiedene Befragungsmodi, unterschiedliche Ergebnisse? Moduseffekte und soziale Erwünschtheit am Beispiel Wahl der FPÖ. Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 47(2), 21-33.

Aichholzer, J. (2017). Einführung in lineare Strukturgleichungsmodelle mit Stata. Wiesbaden: Springer VS.

Danner, D., Aichholzer, J., & Rammstedt, B. (2015). Acquiescence in personality questionnaires: Relevance, domain specificity, and stability. Journal of Research in Personality, 57, 119-130.

Aichholzer, J. (2014). Random Intercept EFA of Personality Scales. Journal of Research in Personality, 53, 1-4.

Aichholzer, J. (2013). Intra-individual variation of extreme response style in mixed-mode panel studies. Social Science Research, 42, 957-970.